Karnevalsgesellschaft
Rot-Weiß Denklingen 1986 e.V.
Unsere Events

04.01.2019  19:00 Uhr:
Prinzen- Proklamation


20.01.2019  ab 10:00 Uhr:
Goldene Narren- kappe


28.02.2019  ab 18 Uhr:
Rock im Zelt


01.03.2019  14:30 Uhr:
Kindersitzung


02.03.2019  ab 14:30 Uhr:
Prunksitzung


03.03.2019  ab 14:00 Uhr:
Denklinger Karnevalszug

>> Online Zuganmeldung


Jecke Höchststrafe: Prinz vergaß Zepter

prinz zepter verloren

(bv/19.01.2010-11:07)

Es ist der Alptraum für jeden persönlichen Adjudanten, für jede Tollität erst recht. Wenn der Jungfrau der Spiegel stibitzt wird, dem Bauern der Dreschflegel abhanden kommt, oder der Prinz das Zepter vermisst, ist die Aufregung groß, und langgediente Karnevalisten wissen: Das wird teuer. Dies alles geschieht öfter als man denkt, denn mancher Verein wartet etwa bei Tollitäten- und anderen -treffen nur darauf, in einem unbeobachteten Moment das "gute Stück" mitgehen zu lassen, um später bei der Auslöse einige Liter kühlen Gerstensaftes zu ergattern. Eben deshalb sprechen leidgeprüfte Adjudanten nicht gerne über diese "Aussetzer", die aber zum Fastelovend dazugehören.

Anders der Denklinger Prinz Karneval Holger I., der mit einem Fauxpas ganz offen umgeht. Das war passiert: Nach einigen anstrengenden Auftritten gönnte sich das Denklinger Dreigestirn in den Rathausterrassen von Heide und Gerhard Schwab, der Hofburg der KG Rot-Weiß Denklingen, noch ein letztes Kölsch und da passierte es. Prinz Holger I. (Köckerling) ließ doch glatt sein Zepter liegen. Da sein Bruder Björn, sein persönlicher Adjudant, auch schon auf dem Heimweg war, "kassierte" Schwab das Zepter grinsend, still und leise ein. Erst Freitagabend, als sich der Prinz zusammen mit Jungfrau Jüppina und Bauer Ralf sowie dem Hofstaat zum Auftritt auf dem "Kölschen Abend" der KG Rot-Weiß in der Hofburg parat machte, fiel auf, dass sein Zepter fehlte. Erst als der schmucke Prinz es gegen eine Lokalrunde ausgelöst hatte, konnte der Auftritt wie geplant über die Bühne gehen.