Karnevalsgesellschaft
Rot-Weiß Denklingen 1986 e.V.
Unsere Events

04.01.2019  19:00 Uhr:
Prinzen- Proklamation


20.01.2019  ab 10:00 Uhr:
Goldene Narren- kappe


28.02.2019  ab 18 Uhr:
Rock im Zelt


01.03.2019  14:30 Uhr:
Kindersitzung


02.03.2019  ab 14:30 Uhr:
Prunksitzung


03.03.2019  ab 14:00 Uhr:
Denklinger Karnevalszug

>> Online Zuganmeldung


Denklinger Karnevalsmesse im Zeichen des Hilfsprojektes „Aanchal“

Auch in diesem Jahr war die KG Rot-Weiß Denklingen wieder in der Katholischen Kirche St. Antonius zu Gast. Traditionell feierten die Denklinger Jecken am letzten Sonntag kurz vor der „heißen Phase“ des Fastelovends zusammen mit den Pfarrern Klaus Peter Jansen und Günther Grabowski  sowie als Gast Diakon Willibert Pauels die „Karnevalsmesse“. Angeführt von den 3 Geistlichen zogen zu Beginn Prinz Manni I. und  Prinzessin Claudia aus dem Hause Bender, das diesjährige  Prinzenpaar der KG Rot-Weiß Denklingen, in das bis auf den letzten Platz gefüllte Gotteshaus ein. In den Bänken sah man Hofstaat, Abordnungen von Senat, Vorstand und Elferrat sowie mit den „Burgmäusen“ der „Pänz von der Burg“ und der „Burggarde“ auch die 3 Tanzgarden der KG, alle natürlich im Ornat.

Kirche3

Höhepunkte einer feierlichen heiligen Messe waren neben einer eindrucksvollen Predigt von Diakon Willibert Pauels, alias dem „Bergischen Jung“, die festliche Umrahmung  der Messe durch den Kirchenchor Cäcilia Denklingen, der auch wieder „kölsche Tön“ erklingen ließ, ein live vorgetragenes Lied der „Burgmäuse“, der kleinsten Garde der KG Rot-Weiß Denklingen, das Gänsehaut-Atmosphäre erzeugte. Die kleinen Tänzerrinnen und Tänzer hatten „Halleluja“, mit einem kölschen Denklinger Text von Jutta Kolodziej, einstudiert.

Kirche1

Die Kollekte stand diesmal im Zeichen des „Indien-Hilfsprojekt „Aanchal“, daß Frau Gabriele Bergau in kurzen Worten vorstellte und allen Kirchenbesuchern ans Herz legte. Zum Ende der heiligen Messe dankte KG Präsident Hansi Welter mit persönlichen Worten für dieses beeindruckende Karnevalsmesse, ehe er noch für den KG-Ehrenpräsidenten Wolfgang „Köbes“ Köckerling eine Überraschung parat hatte. Nach einer kurzen launigen Laudatio auf sein „jeckes Lebenswerk“ bekam Köckerling aus den Händen von Kalle Van der Viefen den „Löstijen Jeck“, eine seltene Auszeichnung des BDK, die nur alle 3 Jahre an verdiente Karnevalisten verliehen wird. Abschließend gab es vom Prinzenpaar noch den Sessionsorden an die beiden Geistlichen und an Herrn Uwe Schippers für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement.

Kirche2

Die alljährliche Karnevalsmesse ist bereits seit 18 Jahren ein elementarer Bestanteil des jecken Terminkalenders. Es bot sich ein prächtiges Bild, als man sich nach dem Schlusssegen zu einem gemeinsamen Foto am Altar versammelte, bevor es anschließend zum großen Frühstück in die Hofburg ging. Frisch gestärkt machte man sich danach wieder auf zu den Auftritten.